„Es gibt wieder Leben im historischen Fachwerkhaus im Eppendorfer Zentrum.

Marco Mansutti bespielt das zweigeschossige Lokal, das mit unzähligen Holzbalken, einem oft lodernden Kamin und heimeligem Licht unmit­telbar Gemütlichkeit vermittelt. Mansutti nimmt vor allem das Thema Wein in den Fokus, kann derzeit auf stets wachsende 180 Posten zugreifen. Um diese herum bietet er mediterran inspirierte Frischeküche an, die sowohl die Ansprüche eines Dinner-Publikums erfüllt, wie auch jene von ‚Menschen, die nur einen Snack zum Wein ge­nießen möchten. Der Umtriebi­ge will seine Gäste mit italieni­scher Küche glücklich machen, bietet regelmäßig exklusive Weinmenüs an. Beim Besuch überzeugte eine tolle frische Bouillabaisse mit reichhaltiger Einlage und den klassischen Begleitern Croutons, Parmesan und einer Safran-Rouille (13,90 €) ganz genauso wie der „Pulpo im Burratabett“ und ein „Zander auf Rote-Bete-Risotto mit Kokos-Schaum“. Dazu
mundet ein herrlicher 201 Ser Silvaner vom Zehnthof in Franken. Zu den wunderbaren Lammkoteletts auf Mini-Ratatouille mit Kartoffel-Stampf“ reicht Mansutti einen perfekten Tropfen aus dem Piemont: der Barbera d’Alba,Carlot‘ von Gianpiero Marrone verfügt über herrliche Kirscharomen. Natürlich nutzt ein italienischer Familienmensch auch die Familienbande: die Cassata
kommt aus der Familien-Eis­diele San Marco in der City. Der neue Freisitz könnte 2017 zum zu einem Place-to-be der Stadt werden. “
www.eppendorfs-vinothek.de
Finkenstraße 2
44869 Bochum
Mi-So 17-23 Uhr

 

LeckerSchmecker_3_16_BoMa                                                       (c) BoMa Stadtmagazin 3/2016